Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
.

SGSV Garbenheim e.V.

Wir starten durch ! Alle Kurse (ausgenommen der Agility-Kurs) finden zu den üblichen Trainingszeiten statt ! +++ Interviews Trainer/innen unter Übungsleiter Erziehung&Basis +++
Tadaaa, so langsam neigt sich unsere "Trainer/innenvorstellungsrunde" dem Ende zu. Heute ein Interview mit Nicole Egger, Trainerin des Hoopers-Kurses, Leitung (im Wechsel mit Kathrin Pfaff) der sonntäglichen Abenteuerstunde, Organisatorin der Stand-Up-Paddling Events.
Hallo Nicole,
du bist gebürtige Schweizerin und der Liebe wegen nach Deutschland gezogen. Jetzt ist unser schönes Hessenland mit der Schweiz nicht wirklich zu vergleichen, was vermisst du hier am meisten?
Nicole:
Am meisten fehlt mir jedes Wochenende an einem anderen Hundepostenlauf teilnehmen zu können und andere Vereine kennen zu lernen. Wie Du weißt schlägt mein Herz ja für Spaß-Events mit Hunden. Was mir manchmal auch echt fehlt ist, einfach in 1.5 h auf 2500 Meter Höhe mitten in den Bergen zu sein… jetzt muss ich einen Urlaub dafür einplanen.
Seit einigen Monaten bist du Trainerin der Hoopers-Gruppe. Auch sonst engagierst du dich sehr in unserem Verein; sei es die sonntägliche Abenteuerstunde oder das organisieren des Stand-Up-Paddling Events, um hier nur zwei zu nennen. Zusätzlich gehst du mit deinen beiden Hunden Tim, ein Australian Shepherd Rüde, und Keiko, eine Mopshündin, mittwochs ins „Freie Training“. Auch sonst bist du unwahrscheinlich aktiv: du fährst zu Postenläufen in die Schweiz, nimmst an unseren Postenläufen teil, startest bei Camp Canis im Teamtraillauf, und, und, und… Wo nimmst du die Energie her, was motiviert dich?
Nicole:
Mich motiviert das Leben. Es motiviert mich wenn ich daran denke, dass mein Leben endlich ist und es motiviert mich noch viel mehr wenn ich daran denke, dass das Leben meiner Hunde noch viel früher zu Ende sein wird. Mit meiner ersten Hündin Jessy, einer Dogge, habe ich vieles nicht mitgemacht. Kein Hundesport, kein Camp Canis, keine Tageswanderungen, weil ich immer dachte wir schaffen das eh nicht. Oder sie ist zu wenig sozialisiert … wir blieben bei den bekannten Postenläufen. Nachdem meine Dogge uns verlassen hat, habe ich mir meine damals 9 Jährige Mopsdame geschnappt und habe ihr gesagt: Keiko wir starten durch! Keiko hat mir gezeigt wie viel Freude es ihr bereitet Abenteuer zu erleben, raus aus dem Alltag, rein in den Wahnsinn. Sie ist mit knapp 10 Jahren das erste Mal bei Camp Canis gestartet, sie ist auf einem mehrtägigen Wanderurlaub 30 km am Stück gewandert, mit verdammten 11 Jahren, wahnsinnig?! Klar hatte ich einen Rucksack dabei, aber wir kennen sie ja, sie will das meiste selber machen. Insgesamt sind wir in diesem Urlaub fast 100 km gelaufen!
Keiko und ich haben das Abenteuer lieben gelernt und wir werden bis zu ihrem Lebensende Abenteuer erleben, auch wenn sie vielleicht irgendwann etwas gediegener werden. Das ist meine Motivation: der Schalk im Gesicht meiner Hunde, wenn wir uns in Abenteuer stürzen. Schlafen können wir früh genug. Und ich werde nie wieder denken, ach hättest du doch- denn ich mache es 😉
Jetzt hast du auch noch ein Spiel für Mensch-Hunde-Teams erfunden, „Gaunerschreck“ (eine lustige Hunde Crime Tour). Das bietest du seit Anfang Dezember an. Daran hast du ja, wie ich weiß, ein gutes Jahr gearbeitet und viele Telefonate mit Rechtsabteilungen usw. geführt. Hat sich die Mühe gelohnt? Ist das Spielangebot gut angelaufen?
Nicole:
Das Spiel ist ein bisschen wie Cluedo, allerdings draußen mit Hund 😊. Meistens ist die Streckenlänge so um die 5 km im Wald oder Feld. Die Mensch-Hund-Teams müssen dann knifflige Aufgaben erraten und erledigen um auf die Lösung zu kommen.
Hmmm, im Moment läuft es leider nicht so. Der Gratis-Testlauf hatte wahnsinnigen Zuspruch und ich musste entscheiden wer mit darf. Der Testlauf war super cool und ich bin sehr froh gewesen, dass mein System aufgegangen ist. Ich war total aufgeregt, da ich große Sorge hatte, dass niemand auf die Lösung kommt. Aber alle Teilnehmer hatten Spaß und es hat wie am Schnürchen geklappt.
Nun steht das erste offizielle kostenpflichtige Event „Gaunerschreck- die lustige Krimitour mit Hund“ am 23.01 an… und ich habe bisher nur eine Anmeldung.
Aber ich gebe nicht auf und werde es weiter anbieten, es braucht vielleicht ein wenig Zeit bis es richtig anläuft.
Jetzt aber mal Fragen zu deinem Trainerjob in der Hoopers-Gruppe. Als du gefragt worden bist ob du dir vorstellen könntest das Hoopers-Training zu leiten, hast du da gleich gewusst was Hoopers eigentlich ist?
Nicole:
Eigentlich war es so, dass ich einen Kurs gesucht habe wo man Hoopers machen kann und dann hat sich herauskristallisiert dass unser Verein/Vorstand nicht abgeneigt war es anzubieten wenn ich es mit jemandem zusammen leite. TOP! Ich war sofort dabei, habe mir aber trotzdem einen noch Kurs angeschaut und leite nun mit dir diesen Kurs. Du bist für mich übrigens eine perfekte Ergänzung – eine bessere Partnerin könnte ich mir nicht wünschen!
Hast du lange überlegen müssen ob du das Angebot annimmst und wie ist dein Fazit nach einem halben Jahr Hoopers-Trainingsarbeit?
Nicole:
Haha, warte mal 3 Sekunden. Nee, ich habe nicht lange überlegt.
Ich finde es ultraspannend mit dir neue Aufgaben auszutüfteln und mit den Teilnehmern zusammen zu wachsen. Es ist einfach etwas anderes, etwas zu leiten was der eigene Hund auch noch nicht kann- somit wächst man mit der Gruppe. Mir scheint als würde das die Gruppe zusammen schweißen. Wir schauen alle gemeinsam nach Lösungen , Tricks und Tipps. Und wir - also Du und Ich - setzen dann immer noch einen oben drauf, damit es die Streber im Kurs nicht zu leicht haben 😉
Nein ganz ehrlich , der Kurs macht mir wahnsinnig Spaß, er macht meinen Hunden Spaß und für Hoopers schlägt mein Herz mittlerweile ganz groß.
Danke Nicole für die Beantwortung meiner Fragen und die Zeit die du dir genommen hast, ich hoffe dass wir noch lange ein Team sein werden 😊
 
 
Nicole

Copyright © 2022 SGSV Garbenheim Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.